Knastspaziergang zu Valentin

Am 25.07 – dem Tag der Antifaschistischen Gefangenen – haben wir einen Spaziergang zur JVA Oslebshausen gemacht, um unserem Freund und Genossen Valentin über die Mauern etwas Kraft zu geben und unserer Ohnmacht und Wut Ausdruck zu verleihen. Valentin wird nach wie vor in Untersuchungshaft gehalten, genauso wie Paul, Joel und die vielen anderen Weltweit. Getroffen hat es einige, gemeint sind wir alle!

Der Staat versucht aktuell unseren Widerstand zu brechen indem er uns und andere Antifaschisten mit Repression überzieht, im Zuge der Ermittlungen bezüglich des Naziangriffs am Verdener Eck wurden in den letzten Wochen neun Hausdurchsuchungen durchgeführt und es wird gegen mindestens 30 weitere Antifaschisten ermittelt.

Antifaschistischer Selbstschutz ist und bleibt notwendig! Wer Position bezieht und sich gegen die Faschisten stellt kommt mit diesem Staat in Konflikt, für diesen Konflikt müssen wir geschlossen zusammenstehen und unseren Gegnern standhalten, indem wir die Kosten der Verfahren auf so viele Schultern wie möglich verteilen und solidarisch zusammenstehen egal ob im Knast oder auf der Straße!

EIN ANGRIFF AUF EINEN IST EIN ANGRIGFF AUF ALLE!

Freiheit für Valentin!
Freiheit für Paul!
Free Joel!